Sara Helmhart, B.Sc.

freiberufliche Logopädin

Sara Helmhart Logopädie

Praxisadresse:

Praxis UNITAS

Hauptplatz 2

8952 Irdning

Wer ich bin?

Mein Name ist Sara Helmhart und ich bin freiberufliche Logopädin. Mein Schwerpunkt liegt dabei in der Diagnostik sowie Therapie von organischen oder erworbenen Sprach-, Sprech-, Stimm- und Hörstörungen bei Kindern. Dafür bin ich aktuell als Wahllogopädin in der Praxisgemeinschaft UNITAS in Irdning anzutreffen.

 

Meine Zielsetzung in allen meinen logopädischen Tätigkeiten mit Kindern ist es, fachliche Maßnahmen gemeinsam mit meinen erlernten Fähigkeiten als ausgebildete Kindergartenpädagogin im adäquaten Rahmen zu vermitteln.

Dabei geht es darum, Kindern eine Therapie nicht als solche erscheinen zu lassen, um die aktive Mitarbeit und Freude zu fördern und so den Behandlungserfolg so hoch wie möglich zu gestalten. 

 

Sollten Sie das Kindesalter bereits hinter sich und ebenfalls logopädische Unterstützung verordnet bekommen haben, biete ich - sollte es mein Terminkalender zulassen - ebenfalls gerne meine Unterstützung an.

oder kontaktieren sie mich unter:

 

email: office@logopaedie-helmhart.at

Tel.: +43 660 1133441

Praxiszeiten:

Mo-Do: 08:00 - 12:00


Was sind meine Schwerpunkte?

Sara Helmhart Irdning

Ich behandle in meiner Praxis Kinder und Jugendliche sowie Erwachsene mit folgenden Störungsbildern:

 

Kinder und Jugendliche:

  • Artikulationstörungen (z.B. Lispeln)
  • Phonologische Störung (Ersetzung von Lauten durch andere Laute z.B. „Dans“ statt „Gans“ oder „Sule“ statt „Schule“)
  • Störung des Grammatikerwerbs (z.B. „Jonas Apfel essen“ statt „Jonas isst den Apfel) 
  • Sprachverständnisstörung
  • Late Talker (mit 2 Jahren weniger als 50 Wörter und/oder keine Wortkombinationen)
  • Wortschatzdefizite
  • verbale Entwicklungsdyspraxie 
  • Myofunktionelle Störung (Fehlfunktionen der Zungen-, Kau- und Gesichtsmuskulatur z.B. Mundatmung, falsches Schluckmuster, Unterstützung während einer kieferorthopädischen Behandlung)

 

Erwachsene:

  • Myofunktionelle Störungen
  • Aphasie und Dysarthrie 
  • funktionelle Stimmstörungen 

 


Was ist Logopädie?

Die Logopädie ist eine medizinisch-therapeutische Fachdisziplin und beschäftigt sich in Theorie und Praxis mit  Beeinträchtigungen der zwischenmenschlichen Kommunikation in allen Altersgruppen. Dies beinhaltet die Prävention, Beratung, Untersuchung, Diagnostik und Therapie von organischen oder erworbenen Sprach-, Sprech-, Stimm-, Schluck- und Hörstörungen.

 

Die Logopädin/der Logopäde ist somit befähigt Störungen des Sprachverständnisses, Störungen der gesprochenen und geschriebenen Sprache, des Sprechens, der Atmung, der Stimme, der Mundfunktionen, des Schluckens, des Hörvermögens und der Wahrnehmung, die bei allen Altersgruppen auftreten können zu untersuchen, zu diagnostizieren und zu behandeln (logopädieaustria). Die Ausbildung zur Logopädin/zum Logopäden erfolgt auf Fachhochschulen im Rahmen eines dreijährigen Bachelorstudiums (Bachelor of Science in Health Studies).

 

Das abgeschlossene Studium berechtigt die Absolventin/den Absolventen, nach ärztlicher Anordnung eigenständig zu beraten, diagnostizieren und Therapien durchzuführen. Der Beruf des Logopäden gehört zu den „gehobenen medizinisch-technischen Diensten“ (MTD) und ist in Österreich Teil der medizinischen Grundversorgung.

Welche Tätigkeiten können LogopädInnen ausführen?

Das Tätigkeitsprofil von Logopäden umfasst die Arbeit in Form von Prävention, Beratung, Diagnostik, Therapie sowie Forschung.
Prävention und Beratung
In der Prävention will man schon die Entstehung von Beeinträchtigungen in der zwischenmenschlichen Kommunikation vermeiden bzw. einer Verschlechterung entgegenwirken. Präventive Maßnahmen erfolgen beispielsweise in Form von Aufklärung der Öffentlichkeit, Information und Beratung, Vorträge und jährliche logopädische Screenings beispielsweise im Kindergarten (Bestandteil der integrativen Zusatzbetreuung "IZB").
 
Untersuchung und Diagnose: 
In der logopädischen Untersuchung werden sämtliche Funktionen und Möglichkeiten der menschlichen Kommunikation erfasst und mit Hilfe standardisierter Untersuchungsmethoden und klinischer Beobachtungen die Voraussetzungen für den Sprach- und Sprecherwerb, für die Atem- bzw. Stimmbildung und für die Nahrungsaufnahme abgeklärt. Auf Basis der daraus resultierenden Ergebnissen und der  logopädischen Diagnose erfolgt die Planung der Therapie.
 
Therapie: 
In der logopädischen Therapie werden Angebote zur frühen Förderung bzw. Beratung, sowie Maßnahmen zur Behandlung menschlicher Kommunikationsprobleme gesetzt. Ziel ist die bestmögliche sprachliche Rehabilitation und Reintegration in Alltag und Beruf. Das Vorgehen in der logopädischen Therapie berücksichtigt medizinische, soziale und pädagogische Aspekte und wird individuell an die Möglichkeiten und Bedürfnisse des Patienten angepasst. 
 
Forschung: 
Um die fachlichen Kenntnisse und Fähigkeiten auf dem neuesten Forschungsstand zu halten werden entsprechende Fort- und Weiterbildung besucht. 

Was habe ich bisher gemacht?

Sara Helmhart Logopädin
  • Seit 2018 Freiberufliche (Wahl-)Logopädin in der Praxisgemeinschaft UNITAS in Irdning 
  • 2017-2018 Karenz 
  • 2015-2017 Logopädin in der Integrativen Zusatzbetreuung Judenburg und Scheifling 
Ausbildungen:
  • 2012-2015 Studium der Logopädie an der Fachhochschule Joanneum Graz
  • 2005-2010 Bundesbildungsanstalt für Kindergartenpädagogik in Liezen 
Fortbildungen:
  • Vom Late-Talker bis zu Wortfindungsstörungen (Wortschatzerwerb im Entwicklungszusammenhang)
  • Verbale Entwicklungsdyspraxie - Das Niederländische Dyspraxieprogramm für Kinder
  • Mehrsprachigkeit in der Logopädie- Differenzialdiagnostik und Therapieindikation bei kulturell und linguistisch diversen Kindern 
  • Diagnostik und Therapie kindlicher Aussprachestörungen 
  • Einführung in die sensorische Integration 
  • Einführungskurs zur Unterstützten Kommunikation nach isaac e.V Standard 

Praxis Unitas